Der ÖVDF möchte sich bei den Salzburger KollegInnen allen voran bei Manfred Hoy für die Organisation der 70. ÖAKDA bedanken

Auf drei Themen der 70. ÖAKDA möchten wir an dieser Stelle eingehen:

  1. Für den Vortrag über das „SKOLL“ – SELBSTKONTROLLTRAINING möchten wir uns bei Thomas Wölfl ganz herzlich bedanken. Weitere Informationen sind unter folgenden Link zu finden: http://www.skoll.de/
  2. Der Film Lennox <Leben ohne Heroin> von Petra Hinterberger zeigt die Lebenswelt von Suchterkrankten. Auch manche Hintergrundproblematiken werden dargestellt. Besonderer Dank geht an Dr. Olaf Rossiwall, der nach der Vorstellung sich Fragen des Publikums stellte. Für alle Interessierten  http://www.lennoxfilm.at/
  3. Wir haben den Austausch in den Arbeitsgruppen als sehr bereichernd empfunden und wünschen allen KollegInnen weiterhin soviel Energie und Tatendrang wie bei der ÖAKDA.

Wir freuen uns ankündigen zu dürfen, dass die 71.ÖAKDA im Burgenland stattfinden wird.

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *