ÖVDF

Fortbildung: „Deeskalation im Umgang mit aggressionsbereiten Suchtklient_innen“ (18-20.11.15)

Quelle: aboutpixel.de / daylight

Quelle: aboutpixel.de / daylight

Der Österreichische Verein für Drogenfachleute (ÖVDF) veranstaltet vom 18. – 20. 11. 2015 für Mitarbeiter_innen der österreichischen Suchthilfeeinrichtungen eine dreitägige Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel:

„Deeskalation im Umgang mit aggressionsbereiten SuchtklientInnen“

Mitarbeiter_innen im Suchtbereich sehen sich öfters konfliktgeladenen und riskanten Situationen gegenüber, die im Extremfall auch in Gewalt seitens der Klient_innen münden können. Einerseits spielen dabei substanzbezogene Faktoren und psychosoziale Verhaltensauffälligkeiten der Klient_innen eine Rolle, andererseits ist eine Eskalation immer auch das Ergebnis eines verunglückten Interaktionsprozesses, der nicht zuletzt mit bedingt ist durch strukturelle, einrichtungsbezogene Risikofaktoren wie fehlende Schutzmaßnahmen und Sicherheitsstandards für die Mitarbeiter_innen. Der Umgang mit dem oftmals erheblichen Aggressionspotenzial von Klient_innen stellt daher spezielle fachliche und organisatorische Anforderungen an die Suchthilfe.
Im Rahmen der Fortbildung sollen Ursachen und phasenhafte Entwicklung von Gewalt verständlich gemacht, das Erkennen riskanter Situationen geschult und anhand von Übungen und Fallbeispielen praktische Methoden zur Deeskalation und Minimierung von Risiken vermittelt werden. Ziel des Seminars ist es, das individuelle und strukturelle Handlungsrepertoire in kritischen Situationen zu erweitern und mehr Kompetenz und Sicherheit im Umgang mit aggressionsbereiten KlientInnen zu gewinnen. Als Referent_innen konnten Expert_innen aus dem stationären und ambulanten Gesundheitsbereich mit langjähriger Erfahrung und entsprechenden Spezialausbildungen gewonnen werden.

Mehr Informationen finden Sie hier: Folder ÖVDF Fortbildung 2015

Gespräch mit Heino Stöver zum downloaden

Quelle: www.aboutpixel.de/EvgeniTcherkasski

Quelle: www.aboutpixel.de/EvgeniTcherkasski

Im Rahmen der Feierlichkeit zum Jubiläum 20 Jahre ÖVDF fand mittels Video-Konferenz ein Gespräch mit Heino Stöver statt.

Unter diesem Link können Sie es downloaden: Gespräch mit Heino Stöver

Der ÖVDF feiert 20 Jahre!

 

Quelle: aboutpixel.de/ChristianWöller

Quelle: aboutpixel.de/ChristianWöller

Liebe Mitglieder, FreundInnen und FörderInnen des ÖVDF!

Der ÖVDF lädt herzlich zur 20 Jahresfeier ein!

Wann: Freitag, 03. Oktober 2014, 17:00 Uhr
Wo: Café Siebenstern, Siebensterngasse 31, 1070 Wien

Vorläufiges Programm:
Eröffnung durch die Bundesdrogenkoordinatorin Dr.in Johanna Schopper

Rückblick, Geschichte, Meilensteine des ÖVDF: DSA Gabriele Gottwald-Nathaniel MAS, DSA Silvia Franke Msc, Mag.(FH) Helmut Schober

ÖVDF heute: Mag.a(FH) Katharina Humer

Impulsreferate: Univ.Prof.Dr. Alfred Springer, Prof.Dr. Heino Stöver

Nach den Vorträgen freuen wir uns auf ein gemütliches Fest mit Euch!

Für Willkommensgetränke, Buffet und Musik ist gesorgt, darum ersuchen wir um Anmeldung bis spätestens 15. September 2014 unter oevdf@oevdf.at

Liebe Grüße,

Katharina Humer
Obfrau ÖVDF

 

 

 

ÖAKDA: 9. bis 11. Oktober 2013 in Altmünster (OÖ)

Quelle: aboutpixel.de / ChristianWöller

Quelle: aboutpixel.de / ChristianWöller

Die nächste ÖAKDA (Österr. Arbeitskreis für kommunikative Drogenarbeit) findet vom 9. bis 11. Oktober 2013 in Altmünster statt. Mehr dazu finden Sie hier: Programm 63.Ö-AKDA Tagung

Referat „Zur Geschichte der Behandlung der Suchtkrankheit in Österreich“ von Univ.Prof. Dr. Alfred Springer

Quelle: aboutpixel.de/daylight

Quelle: aboutpixel.de/daylight

Anbei finden Sie den Link zum Referat von Univ. Prof. Dr. Alfred Springer ”Zur Geschichte der Behandlung der Suchtkrankheit in Österreich” beim ÖGABS-ÖVDF Symposium “35 Jahre arzneimittelgestützte Behandlung von Suchtkranken in Österreich: Rückblick und Perspektiven” (30.11.2012, Wien) Alfred Springer ist Psychiater und Neurologe, Psychotherapeut und Psychoanalytiker und Begründer und ehemaliger Leiter des LBI für Suchtforschung am API (Hg. der Zeitschrift für Suchtforschung), derzeit Stv. Obmann in ÖGABS und wissenschaftlicher Beirat im ÖVDF.

Hier finden Sie den Link

Mitschnitte zur Fortbildung „Sucht aus neurobiologischer Perspektive“

Quelle: aboutpixel.de/AxelReis

Quelle: aboutpixel.de/AxelReis

Anbei finden Sie die Mitschnitte zur vom ÖVDF organisierten Fortbildungsveranstaltung „Sucht aus neurobiologischer Perspektive – aktuelle Konsequenzen für die Praxis“, welche vom 14.-16. November 2012 in Spital am Phyrn stattgefunden hat.

Die Referate wurden von Radio Proton der VBeratungsstelle „ex und hopp“ (Vorarlberg) mitgeschnitten und zu einer Sendung gestaltet. Die RefrentInnen sind Dr. Martin Kurz (Primar der Drogenabteilung an der Sigmund Freud Klinik in Graz) und Christel Lüdecke (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie am Asklepios Fachklinikum in Göttingen).

Teil1 – Eröffnungsansprachen Schwarzenbrunner, Vortrag Kurz

Teil 2 – Vortrag Lüdecke

Teil 3 – Vortrag Lüdecke

Der ÖVDF lädt zum X-MAS meet and greet am 14. Dezember

Quelle: aboutpixel.de / Franziska KrauseDer ÖVDF lädt am Freitag den 14. Dezember 2012 zu einem weihnachtlichen meet and greet ein.

Ort: Fix und Fertig, 1120 Wien, Rotenmühlgasse 26

Zeit: ab 18 Uhr Meeting, danach Besuch des meidlinger Adventmarktes