Prof.Dr. Ambros Uchtenhagen

Vortrag: Schadensminderung – Leitstern der Europäischen Drogenpolitik? mit Prof.Dr. Ambros Uchtenhagen

Quelle: aboutpixel.de / daylight

Quelle: aboutpixel.de / daylight

Im Rahmen der Vortragsreihe „Suchtpsychologie“ findet ein Vortrag mit dem Titel:

„Schadensminderung – Leitstern der Europäischen Drogenpolitik?“ 

mit Prof. Dr. Ambros Uchtenhagen (Zürich) statt. 

Datum/Zeit: am 13.3.2014 von 19:00 – 20:30 Uhr 

Ort: im Hotel IBIS, Mariahilfergürtel 22 – 24, 1060 Wien

über den Referenten: Prof. Uchtenhagen, der international bekannteste Schweizer Suchtexperte, der seit vielen Jahren die Schweizer Drogenpolitik maßgeblich mitgeprägt hat, berichtet über die Hintergründe und Schicksale eines drogenpolitischen Umschwungs in Europa, bei dem Maßnahmen zur Minderung negativer Auswirkungen des Suchtmittelkonsums, im Unterschied zu einer traditionellen Abstinenzorientierung, im Vordergrund stehen. Gesundheitspolitische, praktische, wirtschaftliche, suchttheoretische und ethische Aspekte dieser Neu-Orientierung sollen im Hinblick auf eine künftige integrative Strategie diskutiert werden.

BÖP Mitglieder werden gebeten, sich über die BÖP-Homepage direkt anzumelden (http://vtk.boep.at).

Interessierte Nichtmitglieder können sich bei Dr. Alfred Uhl (alfred.uhl@api.or.at) anmelden bzw. auf eine Wartliste schreiben lassen.

Nachdem es nur eine begrenzte Zahl an Plätzen gibt, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung.

Der Vortrag wird mit 2 Einheiten als Fortbildung gem. PG §13, BGBL 360/1990 anerkannt.

 

Die Teilnahme an diesem Vortrag ist gratis.