Termine

Vortrag: Schadensminderung – Leitstern der Europäischen Drogenpolitik? mit Prof.Dr. Ambros Uchtenhagen

Quelle: aboutpixel.de / daylight

Quelle: aboutpixel.de / daylight

Im Rahmen der Vortragsreihe „Suchtpsychologie“ findet ein Vortrag mit dem Titel:

„Schadensminderung – Leitstern der Europäischen Drogenpolitik?“ 

mit Prof. Dr. Ambros Uchtenhagen (Zürich) statt. 

Datum/Zeit: am 13.3.2014 von 19:00 – 20:30 Uhr 

Ort: im Hotel IBIS, Mariahilfergürtel 22 – 24, 1060 Wien

über den Referenten: Prof. Uchtenhagen, der international bekannteste Schweizer Suchtexperte, der seit vielen Jahren die Schweizer Drogenpolitik maßgeblich mitgeprägt hat, berichtet über die Hintergründe und Schicksale eines drogenpolitischen Umschwungs in Europa, bei dem Maßnahmen zur Minderung negativer Auswirkungen des Suchtmittelkonsums, im Unterschied zu einer traditionellen Abstinenzorientierung, im Vordergrund stehen. Gesundheitspolitische, praktische, wirtschaftliche, suchttheoretische und ethische Aspekte dieser Neu-Orientierung sollen im Hinblick auf eine künftige integrative Strategie diskutiert werden.

BÖP Mitglieder werden gebeten, sich über die BÖP-Homepage direkt anzumelden (http://vtk.boep.at).

Interessierte Nichtmitglieder können sich bei Dr. Alfred Uhl (alfred.uhl@api.or.at) anmelden bzw. auf eine Wartliste schreiben lassen.

Nachdem es nur eine begrenzte Zahl an Plätzen gibt, empfiehlt sich eine rasche Anmeldung.

Der Vortrag wird mit 2 Einheiten als Fortbildung gem. PG §13, BGBL 360/1990 anerkannt.

 

Die Teilnahme an diesem Vortrag ist gratis.

ÖAKDA: 9. bis 11. Oktober 2013 in Altmünster (OÖ)

Quelle: aboutpixel.de / ChristianWöller

Quelle: aboutpixel.de / ChristianWöller

Die nächste ÖAKDA (Österr. Arbeitskreis für kommunikative Drogenarbeit) findet vom 9. bis 11. Oktober 2013 in Altmünster statt. Mehr dazu finden Sie hier: Programm 63.Ö-AKDA Tagung

Der ÖVDF lädt zum X-MAS meet and greet am 14. Dezember

Quelle: aboutpixel.de / Franziska KrauseDer ÖVDF lädt am Freitag den 14. Dezember 2012 zu einem weihnachtlichen meet and greet ein.

Ort: Fix und Fertig, 1120 Wien, Rotenmühlgasse 26

Zeit: ab 18 Uhr Meeting, danach Besuch des meidlinger Adventmarktes

Fortbildung: „Sucht aus neurobiologischer Perspektive: aktuelle Erkenntnisse und Konsequenzen für die Praxis“ (14.-16.11. 2012)

Quelle: aboutpixel.de / jahreskalender © Birgit Ugur

Quelle: aboutpixel.de / jahreskalender © Birgit Ugur

Vom 14. bis 16. November 2012 veranstaltet der ÖVDF eine Fortbildung mit dem Titel „Sucht aus neurobiologischer Perspektive: aktuelle Erkenntnisse und Konsequenzen für die Praxis“ in Spital am Phyrn.

In jüngster Zeit ist in der Suchtforschung der neurobiologische Aspekt in den Vordergrund gerückt, wonach Sucht meist in Zusammenhang steht mit einer hohen Stress-Sensitivität, die konstitutionell bedingt und/oder durch Einwirkung bestimmter Umwelteinflüsse (z. B. Traumatisierung) entstanden ist. Das Suchtmittel dient kurzfristig als Hilfsmittel zur Bewältigung von Spannungszuständen. Durch den Substanzkonsum kommt es zu weiteren Veränderungen und Sensitivierungen im Stressverarbeitungssystem, was auf Dauer zum häufigeren Gebrauch und zur Suchterkrankung führt. Auch durch begleitende Erkrankungen (z. B. Angst und Panikstörungen, Borderline) wird die neurohormonale Stressachse aktiviert, z. B. in Form von emotionaler Instabilität, Übererregung, und schwer aushaltbaren Gefühlen. Ein wichtiger Teil der Arbeit mit den KlientInnen ist daher die Aufklärung über die körperlichen und psychischen Vorgänge, aber auch die Vermittlung von Techniken zur Beeinflussung dieser Symptome.  Im Rahmen der Fortbildung sollen vor dem Hintergrund neurobiologischer Erkenntnisse Konsequenzen für Beratung und Behandlung diskutiert sowie im Sinne des Empowerments der KlientInnen psychoedukative, stabilisierende und deeskalierende Techniken vermittelt werden. Als ReferentInnen konnten erfahrene und gut vernetzte KollegInnen aus diesem Arbeitsfeld gewonnen werden.  

ReferentInnen:

Dr. Martin Kurz (Facharzt f. Psychiatrie, Zentrum für Suchtmedizin, Landesnervenklinik S. Freud, Graz)

Christel Lüdecke (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztin für Suchtmedizinische Grundversorgung, Chefärztin Allgemeinpsychiatrie-Sucht, Asklepios Klinikum Göttingen)

Dr. Francesca Scarpinato-Hirt (Psychologische Psychotherapeutin, Asklepios Klinikum Göttingen)

Ort: Hotel Freunde der Natur, 4582 Spital am Pyhrn 7

Anmeldeschluss: 31.10.2012

Anmeldung (per mail): Silvia Franke, silvia.franke@aon.at,  Tel: 0664/5952077

den Folder zur Veranstaltung finden Siehier: Fortbildung Neuro .pdf.

62. ÖAKDA Tagung und Messe

Quelle: aboutpixel.de / jahreskalender © Birgit Ugur

Quelle: aboutpixel.de / jahreskalender © Birgit Ugur

Die nächste ÖAKDA-Tagung findet vom 3. bis 5. Oktober 2012 in St. Pölten statt. Am Mittwoch dem 3. Oktober findet eine vom ÖVDF organisierte Messe mit dem Titel „Neue Wege in der Suchthilfe“ statt.

Austragungsort der Messe und der ÖAKDA ist das Bildungshaus St.Hippolyt (www.hiphaus.at).

Am Mittwoch-Vormittag (9.00-12.30 Uhr) werden Präsentationen/Kurzreferate von VertreterInnen österreichischer Einrichtungen über neue Entwicklungen/Angebote in der Suchthilfe stattfinden, sowie eine Podiumsdiskussion zu diesem Thema. Am Mittwoch-Nachmittag (14.30 bis 18.00 Uhr) werden sich Einrichtungen den MesseteilnehmerInnen mittels Infoständen präsentieren.

Tagungsorganisation

Mag.a(FH) Katharina Humer, Mag.(FH) Klemens Michlmayr
Suchthilfe Wien gGmbh  – Fix & Fertig
Rotenmühlgasse 26
1120 Wien

tel 01/810 13 03-306
fax 01/810 13 03-333
mail oeakda@gmail.com

 

Fachtagung ReDUse_12 – 15 Jahre checkit!

Quelle: aboutpixel.de / jahreskalender © Birgit Ugur

Quelle: aboutpixel.de / jahreskalender © Birgit Ugur

Anlässlich des 15ten Geburtstags von checkit! veranstaltet dieses die Fachtagung ReDUse_12 – „Neue Aspekte und Entwicklungen zum Thema Freizeitdrogenkonsum“. Die Tagung findet am Freitag dem 16. November 2012 in Wien statt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.checkyourdrugs.at

Tagung zur diamorphingestützten Behandlung

Bildquelle: aboutpixel.de / Neu © Axel Reis

Vom 5. bis 6. Dezember 2012 findet in Hannover eine internationale Tagung zur diamorphingestützten Behandlung statt.

Die Tagung gibt einen Überblick über die Behandlung mit Diamorphin, die
Problemfelder werden beleuchtet und diskutiert.

Die Referenten/innen sind: Marion Caspers-Merk (Efringen-Kirchen), Annemarie
Heberlein (Hannover), Rolf Jens (Wien), Adrian Kormann (Zürich), Norbert
Looskamp (Berlin), Torsten Passie (Hannover), Thomas Peschel (Hannover),
Jens Reimer (Hamburg), Uwe Verthein (Hamburg), Marc Walter (Basel), Thomas
Walter (Hannover)

mehr Informationen finden Sie unter www.herointagung2012.de