Gründung

Der Österreichische Verein für Drogenfachleute (ÖVDF) wurde im Jahre 1994 gegründet.

Leitbild

Im Jahre 1997 veröffentlichte der ÖVDF das in Vorstandssitzungen, einer Klausur und in einer Arbeitsgruppe des ÖAKDA (Österreichischer Arbeitskreis für kommunikative Drogenarbeit) erarbeitete Leitbild, welches hier zu finden ist.

Mitglieder

Der ÖVDF zählt derzeit ca. 15 Institutionen und 100 namhafte Personen aus ganz Österreich zu seinen Mitgliedern.

Organe

Generalversammlung:

Sie tritt gewöhnlich einmal jährlich zusammen und ist das höchste Vereinsorgan. Siehe Statuten.

Vorstand:

Tritt gewöhnlich alle 2 Monate zusammen

  • Obfrau: Mag Tuma Christian,
  • Obfrau Stellvertreter: Truppe Thomas
  • Schriftführerin: Mag.a (FH) Sarah Hirsch, Anton Proksch Institut – Treffpunkt, Wien
  • Kassierin: Mag.a (FH) Beate Gutmann

Beiräte:

  • Dr. Irmgard Eisenbach-Stangl
  • Univ. Prof. Dr. Frank Höpfl
  • Dr. Ekkehard Madlung
  • Dr. Mag. Rainer Schmidtbauer
  • Univ. Prof. Dr. Rainer Schmid
  • Univ.Prof.Dr. Alfred Springer
  • Dr. Alfred Uhl
  • Dr. Wolfgang Werdenich

Bundesländerbeauftrage:

  • Wien: Walter Wojcik, Fix und Fertig Wien
  • Niederösterreich: DSA Juergen Pils, Grüner Kreis
  • Oberösterreich: Georg Berndorfer
  • Salzburg: Manfred Hoy, Drogenberatung Salzburg
  • Burgenland:
  • Steiermark: DSA Roland Urban, Kontaktladen Graz
  • Kärnten: Elisabeth Grabner, Suchtberatung Magistrat Klagenfurt
  • Tirol:
  • Vorarlberg: Rainer Roppele, Kontakt- und Anlaufstelle Ex & Hopp, Dornbirn

Fachbereichsbeauftragte:

  • Arbeit: Walter Wojcik
  • Medizin: Dr. Walter North
  • Psychotherapie: DSA Silvia Frake, MSc
  • Angehörige: DSA Juergen Pils
  • Recht: Dr. Gebhard Heinzle

Ehrenmitglieder:

  • Gabriele Gottwald-Nathaniel
  • Walter Wojcik
  • Helmut Schober

Veröffentlichungen

ÖVDF News
Bisher sind fünf Ausgaben der ÖVDF News erschienen, sie werden im Kopierverfahren hergestellt und an die Mitglieder und ausgewählte Adressaten verschickt. Auflage: 120

ÖVDF Folder
Der ÖVDF Folder enthält das Leitbild des ÖVDF und richtet sich an potentielle Mitglieder und die Fachöffentlichkeit. Auflage: 1000

ÖVDF SMG Folder
Der SMG-Folder des ÖVDF ist eine Kurzdarstellung des seit 1998 in Kraft befindlichen Suchtmittelgesetzes. 1. Auflage: 3000, 2. Auflage: 5000

„Klar im Kopf, klar im Recht“
Rechtsinfofolder zum Thema Drogen und Führerschein

Der ÖVDF ist Mitglied bei der Aktion Antistigma und bei der Armutskonferenz